Das Konzept der Akademie

Leitgedanke unserer Akademie ist es, basierend auf den jeweiligen rechtlichen Bestimmungen für Personal im Gesundheitswesen qualitativ hochwertige, zeitgemäße und praxisorientierte Fort- und Weiterbildung anzubieten, durch die unsere Patienten bei der täglichen Arbeit eine effektive und bestmögliche Betreuung erfahren können. Unser Leitbild entspricht dem der christlichen Nächstenliebe.

 

Die Therese-Valerius-Akademie ist ein staatl. anerkanntes Institut, in welchem u.a. examinierte Gesundheits- und (Kinder)Krankenpfleger/innen mit Berufserfahrung eine zweijährige berufsbegleitende Weiterbildung in den Funktionsbereichen der Intensivpflege & Anästhesie, Pädiatrische Intensivpflege und Anästhesie und im Operationsdienst und in der Notfallpflege (DKG) absolvieren können. Für examinierte Gesundheits- und (Kinder)Krankenpfleger/innen sowie examinierte Altenpfleger/innen bieten wir die Weiterbildung „Pflegerische Leitung eines Bereiches im Krankenhaus und anderen pflegerischen Versorgungsbereichen nach den Richtlinien der DKG (2019) sowie ide Fachweiterbildung für Onkologische Pflege DKG an.

 

Nach Bedarf bieten wir Grundseminare und Fortbildungstage für die Qualifizierung zur Praxisanleitung für alle Pflegebereiche nach den gesetzlichen Bestimmungen für die Berufe in der Alten- und Krankenpflege mit einer Mindeststundenzahl von 300 Unterrichtsstunden an. Im Rahmen der Erfordernisses des Pflegeberufsgesetzes bieten wir für unsere Kooperationspartner in den Funktionsabteilungen jährlich 8 x 8 Stunden pädagogische Fortbildungen im blended learning kostenlos an. Ausserhalb der Funktionsdienste oder als nicht kooperierende Klinik fallen Kosten an.Das Institut ist auch von der Deutschen Krankenhausgesellschaft anerkannt für die Fachweiterbildung in der Onkologie, für die pflegerische Leitung und in der Notfallpflege.